Endlich hat das Freibad geöffnet

Bevor das Freibad öffnet, muss noch einiges getan werden.

Bevor das Freibad öffnet, muss noch einiges getan werden. Mein Name ist Eileen Sandvoß. Ich bin im ersten Lehrjahr zur Fachangestellten für Bäderbetriebe und berichte zusammen mit unserer BADUE-Ente Erwin über die Vorbereitungsarbeiten, die im Freibad anstehen.

Wenn der letzte Schnee und Frost vorbei sind, wird die Wintersicherung am Schwimmerbecken abgebaut.

Nach der Entleerung und groben Reinigung der Becken und Beckenumgänge machen sich die Maler und Fliesenleger ans Werk, wo Erwin auch dabei war. Die Bilder könnt ihr euch auf der BADUE Facebook Seite ansehen (https://de-de.facebook.com/BadelandUelzen). Nachdem die Reparaturarbeiten beendet sind, wird eine Endreinigung durchgeführt, um den letzten Kalk von den Wänden zu bekommen.

Das Nichtschwimmerbecken wird schon einige Tage vor der Freibaderöffnung gefüllt. Nachdem das Wasser im Becken ist, wird die Rutsche umgebaut.

Während die Gärtner die Anlage reinigen und auf Vordermann bringen, kümmern wir uns um die Spint-Schlösser, Umkleiden, Duschen und Toiletten, welche gereinigt und instand gesetzt werden.

Am Umzugstag ist das komplette BADUE-Team in zwei Schichten da. Morgens wird kurz durchgesprochen, was auf dem Programm steht und dann macht sich die erste Schicht ans Werk. Der Bauzaun wird abgebaut, der Beckenumgang wird abgespritzt, die Liegen verteilt, Sprungbretter anmontiert, die Müllbehälter verteilt und der Schwimmmeisterraum eingerichtet. Am Nachmittag kommt die zweite Schicht, die den Feinschliff erledigt.

Nun steht der Freibadsaison nichts mehr im Wege.

Wir freuen uns auf Euch!

Verfasst von Eileen Sandvoß