BADUE:

2G-Regel ab Samstag

Ab dem 20. November greift für einen Besuch im BADUE die 2G-Regel. Alle Gäste ab 18 Jahre müssen dann ihren Genesenen- oder Geimpften-Status beim Eintritt nachweisen. Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, müssen das durch ein ärztliches Attest belegen und einen negativen Schnelltest vorweisen. 

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gelten folgende Zutrittsbedingungen:

  • Kinder bis zum vollendeten 6 Lebensjahr haben ohne Nachweis uneingeschränkten Zutritt
  • Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren haben durch den Nachweis ihres Schülerausweises Zutritt, da Schüler*innen durch die Schulvorgaben regelmäßig getestet werden.

Auch für alle Übungsleitenden gilt die 2G-Regel. Vereine, die im BADUE trainieren, müssen entsprechende Nachweise beim Eintritt vorlegen. Eine selbstständige Kontrolle ist nicht mehr möglich.

Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen erachten wir diese Maßnahme als unerlässlich“, so Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Als Betreiber haben wir eine große Verantwortung gegenüber unseren Gästen und Mitarbeitenden, die wir ernst nehmen. Sicherheit und Gesundheit stehen für uns immer noch an erster Stelle und wir haben das Pandemiegeschehen tagesaktuell im Blick.“ 

Weiterhin ist eine Registrierung per luca-App oder Corona WarnApp für alle Gäste verpflichtend. Weitere Informationen gibt es hier



Verfasst von Franziska Albrecht und abgelegt in BADUE