Close

Neuigkeiten rund um Covid-19 und weitere aktuelle Unternehmensinformationen

Die Energieversorgung in Uelzen ist sichergestellt 

Für die Stadtwerke Uelzen als systemkritischer Infrastrukturdienstleister steht die Versorgungssicherheit von Strom, Erdgas und Trinkwasser in der Hansestadt Uelzen an erster Stelle. 

Im Zuge der besonderen Verantwortung zur Daseinsvorsorge ergreifen wir alle notwendigen Präventionsmaßnahmen zur permanenten Handlungsfähigkeit des Unternehmens sowie zum  Schutz der Uelzener Bürger und Bürgerinnen. Wir beobachten die aktuelle Situation rund um Covid-19 sehr kritisch und bewerten diese tagesaktuell neu, um flexibel und kurzfristig im Bedarfsfall zu agieren.  

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Lage bei mycity und weitere Neuigkeiten zum Unternehmensgeschehen.

Themenüberblick

• mycity Service-Center: Schließung für Besuchsverkehr ab 16. März

• BADUE: Öffnung für den 15. Mai geplant

• Sinkende Corona-Zahlen in Uelzen: Service-Center vorerst wieder geöffnet

• Steigende Corona-Zahlen in Uelzen: mycity schließt Service-Center und stellt Kundendienst ein

• Ab 25. Januar Pflicht: Medizinische Masken im ÖPNV

• Neue Beschlüsse der Bundesregierung: Corona-Update bei mycity

• Stadtbusverkehr wird im coronabedingten Lockdown 2.0 erneut eingeschränkt

• Neue Corona-Maßnahmen: Stadtwerke Uelzen schließen BADUE

• Corona in Uelzen: mycity beurteilt die Lage tagesaktuell

 

/// 15.03.2021

mycity Service-Center: Schließung für Besuchsverkehr ab 16. März

Die Corona-Infektionszahlen lassen weiterhin keine positive Entwicklung erkennen. Grund hierfür könnte laut Expert*innen die aggressive Ausbreitung von Mutationen sein. Die Stadtwerke Uelzen nehmen ihre Verantwortung als systemrelevanter Energieversorger ernst und schließen daher das mycity Service-Center für den Besuchsverkehr proaktiv bis auf weiteres.

„Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Sicherheit und Gesundheit von allen Uelzener*innen sowie unseres Teams zu gewährleiten“, erklärt Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen.  „Sobald es die Umstände zulassen, werden wir auch wieder persönlich vor Ort für Sie da sein!“

Alle Anliegen können selbstverständlich weiterhin kostenlos unter 0800 / 25 25 25 8 telefonisch geklärt werden. Sprechzeiten sind: Montags bis mittwochs von 08:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr.

/// 19.02.2021

BADUE: Öffnung für den 15. Mai geplant

Der Krisenstab der Stadtwerke Uelzen hat entschieden: Das BADUE wird am 15. Mai seinen Betrieb wieder aufnehmen, wenn die Situation es dann zulässt. „Zum aktuellen Zeitpunkt ist die ganze Lage noch angespannt und ungewiss “, erklärt Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Um doch eine gewisse Planbarkeit für unsere Mitarbeitenden zu schaffen, haben wir uns auf diesen Termin geeinigt. Dieser gilt auch für den Fall, dass es rein gesetzlich eher erlaubt wäre.“ 

Für den Niedersächsischen Stufenplan sind wesentliche Lockerungen ab einem  Inzidenzwert von 35 in der Diskussion. Eine finale Entscheidung hierzu fällt die Landesregierung am 3. März. 

Dass das Pandemie-Geschehen eine Öffnung der Bäder im April schon zulassen wird, betrachtet Markus Schümann mit Skepsis. Zudem rechnet er fest mit neuen Verordnungen und einer Ausweitung der Schutzmaßnahmen. „Und diese müssen wir vernünftig und gewissenhaft umsetzen, um die Sicherheit und Gesundheit sowohl unserer Badegäste als auch des Teams zu gewährleisten. Wir kalkulieren mit einer Vorbereitungszeit von etwa 14 Tagen“, betont er. Und bleibt optimistisch: „Wir hoffen sehr, am 15. Mai viele Besucherinnen und Besucher im BADUE begrüßen zu können!“



/// 12.02.2021

Sinkende Corona-Zahlen in Uelzen: Service-Center vorerst wieder geöffnet

Die Corona-Neuansteckungen in Uelzen gehen leicht zurück. Aus diesem Grund öffnet das mycity Service-Center ab Montag wieder seine Türen. „Unsere Kundinnen und Kunden halten  sich an alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen, daher haben wir uns für diesen Schritt entschieden“, so Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Sollte Inzidenzwert im Landkreis Uelzen wieder über 200 steigen, erfolgt die erneute Schließung.“ Trotzdem bittet mycity, möglichst alle Anliegen telefonisch zu klären und von nicht notwendigen Besuchen abzusehen.  

„Wir freuen uns, dass die Zahlen in Uelzen sinken. Auf der anderen Seite machen wir uns jedoch auch Sorgen um die neuen Mutationen, deren Folgen bislang unabsehbar sind. Mit diesem Virus werden wir sicherlich noch das ganzen Jahr alle Hände voll zu tun haben“, lautet Schümanns Prognose. 

Sicherheit und Gesundheit – das steht bei den Stadtwerken Uelzen immer klar im Fokus. Alle Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln setzt der systemrelevante Energieversorger zum Wohle der Mitarbeitenden sowie der Kundinnen und Kunden fest. „Sie können sich diesbezüglich jederzeit auf uns verlassen“, verspricht der Geschäftsführer.

Öffnungszeiten Service-Center: montags bis mittwochs von 08:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr. Kostenlose Service-Hotline  0800 / 25 25 25 8.



/// 28.01.2021

Steigende Corona-Zahlen in Uelzen: mycity schließt Service-Center und stellt Kundendienst ein

Die Corona-Lage im Landkreis Uelzen spitzt sich zu: Auf knapp 200 ist die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner heute gestiegen. Daraus haben die Stadtwerke Uelzen Konsequenzen gezogen und ihre Sicherheitsmaßnahmen noch einmal proaktiv verstärkt: So bleibt das Service-Center bis auf Weiteres geschlossen. Auch der technische Kundendienst wird mit sofortiger Wirkung eingestellt, Kunden mit bereits fest vereinbarten Terminvereinbarungen werden entsprechend informiert. Der Störungsdienst sowie alle technischen Dienstleistungen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Uelzen werden selbstverständlich weiterhin rund um die Uhr sichergestellt.

Markus Schümann will mit diesem Schritt jegliche Gefährdung eindämmen: „Als systemrelevanter Energieversorger ist es unsere Pflicht, neben Kundinnen und Kunden, auch unsere Mitarbeitenden zu schützen – nicht zuletzt, um jederzeit handlungsfähig zu bleiben“, begründet der Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen die Maßnahmen. „Ein großes Dankeschön an alle, die sich konsequent an die Vorgaben halten und mit ihrem kooperativen Verhalten die Mitmenschen schützen. Diese Pandemie ist eine riesige Herausforderung für uns alle“, bekräftigt er.

Auch intern haben die Stadtwerke Uelzen ihre Maßnahmen verschärft. So werden beispielsweise sämtliche Termine ausschließlich online durchgeführt und das Tragen von FFP2-Masken ist Pflicht. Ein interner Krisenstab hat die tagesaktuellen Veränderungen seit Beginn der Pandemie stets im Blick, um sofort reagieren zu können. Zudem steht mycity in engem Austausch u. a. mit Behörden und Verbänden, um die Energieversorgung aller Uelzener Bewohnerinnen und Bewohner zu jeder Zeit sicherzustellen.

Anliegen im Service-Center können weiterhin unter 0800 / 25 25 25 8 telefonisch geklärt werden. Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr.



/// 22.01.2021

Ab 25. Januar Pflicht: Medizinische Masken im ÖPNV 

Am 19. Januar 2021 haben Bund und Länder die seit Ende April 2020 geltende Maskenpflicht verschärft und weitere Maßnahmen beschlossen. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften sind ab kommenden Mittwoch auch in Niedersachsen künftig sogenannte medizinische Masken Pflicht. Dazu zählen FFP2-, OP-Masken oder Masken mit den Standards KN95/N95. Einfache Stoffbedeckungen reichen damit nicht mehr aus. Davon ausgenommen sind Kinder bis zum 6. Geburtstag.  

 „Als Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs in Uelzen steht das Wohl unserer Fahrgäste und Angestellten ganz klar im Fokus“, so Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen.  Er bittet eindringlich: „Bitte halten Sie sich an diese Vorgaben, um sich und Ihre Mitmenschen zu schützen. Unsere Busfahrerinnen und Busfahrer werden keine Personen ohne vorgeschriebene Mund-Nasenbedeckung mitnehmen.“ 

Aktueller ÖPNV- Notfahrplan bleibt bestehen

Die neuen Maßnahmen wirken sich auch auf den Busverkehr aus: mycity rechnet bis Mitte Februar mit einer reduzierten Fahrgastanzahl, da der Präsenzunterricht für den Schulbetrieb weitestgehend aufgehoben wurde. Aus diesem Grund gilt bis auf Weiteres der aktuelle ÖPNV-Notfahrplan. Die Busse fahren etwa alle zwei Stunden und die letzte Abfahrt am Rathaus findet jeweils um 18.30 Uhr statt.

Bei Fragen hilft Ihnen unser Service Center gern telefonisch weiter (kostenlose Hotline  0800 / 25 25 25 8). Sprechzeiten sind: Montags bis mittwochs von 08:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr.



/// 06.01.2021

Neue Beschlüsse der Bundesregierung: Corona-Update bei mycity

Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Aufgrund anhaltend hoher Infektionszahlen hat die Bundesregierung gestern neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie vorgestellt. 

Welche Folgen ergeben sich für die Stadtwerke Uelzen? 

  • Der aktuelle ÖPNV- Notfahrplan greift bis auf Weiteres. Die Busse fahren etwa alle zwei Stunden und die letzte Abfahrt am Rathaus findet jeweils um 18.30 Uhr statt. Situationsbedingt können sich hier Änderungen ergeben.
  • Die Stadtwerke Uelzen bitten weiterhin, Besuche im Service-Center zu vermeiden. Anliegen können Sie kostenlos unter 0800 / 25 25 25 8 telefonisch klären. Sprechzeiten sind: Montags bis mittwochs von 08:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr.
  • Die Schließzeit im BADUE wird für umfangreiche Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen genutzt. Dazu zählen die Erneuerung der Duschen im Hallenbad und eine zukunftsweisende Modernisierung des Eingangsbereichs.

„Die Situation ist weiterhin kritisch und wir müssen die Eindämmung der Pandemie gemeinsam fortführen“, appelliert Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Die 7-Tage-Inzidenz in Uelzen zeigt aber auch, dass wir hier vieles richtig machen!“

Allgemeiner Hinweis zu den Jahresverbrauchsabrechnungen: Der Versand erfolgt um den 22. Januar.



/// 14.12.2020

Fahrplanänderung: Stadtbusverkehr wird im coronabedingten Lockdown 2.0 wiederholt eingeschränkt

Aufgrund des nächsten deutschlandweiten Lockdowns werden die Fahrpläne der sechs Stadtbuslinien in Uelzen ab kommenden Mittwoch, den 16. Dezember, wieder auf den Notfahrplan umgestellt. Im Auftrag und in Abstimmung mit der Hansestadt Uelzen hat mycity bereits in der ersten Lockdown-Phase Ende März entsprechende Maßnahmen entwickelt, die sich in dieser Zeit bewährt haben: Die Busse fahren seltener (etwa alle zwei Stunden) und die letzte Abfahrt am Rathaus findet jeweils um 18.30 Uhr statt.

Der angepasste Fahrplan ist zunächst bis zum 10. Januar 2021 vorgesehen. Sollte sich abzeichnen, dass sich die Fahrgastzahlen und die Situation um das CORONA-Virus in diesem Zeitraum nicht normalisieren, können weitere Änderungen folgen.

 

Zu den Fahrplanänderungen

/// 29.10.2020

Neue Corona-Maßnahmen: Stadtwerke Uelzen schließen BADUE 

Aufgrund der besorgniserregenden Corona-Situation hat die Bundesregierung am 28. Oktober neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie vorgestellt. Unter Berücksichtigung dieser Beschlüsse, ziehen die Stadtwerke Uelzen Konsequenzen und schließen ab dem 31. Oktober 2020 das BADUE bis auf Weiteres. 

„Wir bedanken uns an dieser Stelle für das disziplinierte Verhalten unserer Besucher“, erklärt Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. „Sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Badegäste haben alles getan, um eine Ausbreitung der Infektionen zu verhindern. Das wissen wir sehr zu schätzen.“ Doch nun sind weitergreifende Maßnahmen erforderlich. Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert an die Vernunft und das solidarische Handeln aller. „Auch wir bauen auf einen rücksichtsvollen und besonnenen Umgang miteinander. Nur so können wir die ernste Lage gemeinsam wieder unter Kontrolle bringen“, sagt Markus Schümann.

mycity bewertet weiterhin alle Kriterien kritisch und tagesaktuell. In den nächsten Tagen erfolgt hierzu ein intensiver und sachgerechter Abwägungsprozess zur möglichen Dauer der Schließung, der sowohl die weiteren Entwicklungsprognosen der Pandemie also auch die wirtschaftliche Betrachtung sowie die soziale Verantwortung gegenüber der Uelzer Bürgerinnen und Bürger mit einschließt.



/// 07.10.2020

Corona in Uelzen: mycity beurteilt die Lage tagesaktuell

Angesichts steigender Corona-Neuerkrankungen steigt auch die Sorge in der Bevölkerung vor möglichen Folgen. Die Stadtwerke Uelzen haben sich als Betreiber einer systemkritischen Infrastruktur frühzeitig auf jegliche Szenarien vorbereitet, die durch die Covid-19-Pandemie entstehen können. So konnten sie schon in den letzten Monaten auf alle Veränderungen, die u. a. das BADUE, das Service-Center oder den ÖPNV betrafen, zügig reagieren. „Sollte die Anzahl der Neuinfizierten den vom Bund festgelegten Wert übersteigen, werden wir sofortige Maßnahmen ergreifen“, versichert Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. Dieser kritische Wert liegt bundesweit bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einem Zeitraum von sieben Tagen. Aktuell befindet sich der Wert in Uelzen weit darunter. 

„Wir beobachten die Entwicklung im gesamten Bundesgebiet genau und beurteilen die Lage jeden Tag neu“, so Schümann weiter. „Daraus leiten wir entsprechende Maßnahmen wie beispielsweise die Schließung des BADUE oder die Einberufung des täglich tagenden Krisenstabs ab.“ Zudem stehen die Stadtwerke Uelzen in einem engen Austausch mit Behörden, Verbänden und anderen Energieunternehmen, um die Energieversorgung der gesamten Uelzener Bevölkerung zu jeder Zeit sicherzustellen.