Close

Uelzen: Elektrobusse sorgen für saubere Luft

Ab Mitte 2022 werden sieben Elektrobusse für einen zukunftsweisenden ÖPNV in der Hansestadt sorgen. Durch diese Umstellung auf einen emissionsfreien Antrieb sollen rund 411 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden. Alle Fahrzeuge fahren ausschließlich mit Ökostrom.

Verantwortlich für den öffentlichen Nahverkehr der Hansestadt sind die Stadtwerke Uelzen. „Es ist unser Ziel, die Energieversorgung und Stadtentwicklung nachhaltig zu gestalten. Mit einem umweltfreundlichen ÖPNV, der dabei noch leistungsfähig ist, kommen wir diesem ein großes Stück näher“, sagt Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen. 

Mit einem Fördersatz in Höhe von 90,00 % fördert die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) das Projekt in Form einer Anteilfinanzierung. Die Zuwendung wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) - Programmgebiet Übergangsregion (ÜR) und Mittel des Landes Niedersachsen zur Verfügung gestellt. 

Änderungen für die bestehenden Buslinien ergeben sich keine. Während sechs E-Busse zeitgleich im Einsatz sein werden, verbleibt einer zum Nachladen im Betriebshof. Als Subunternehmen agiert weiterhin die Regionalbus Braunschweig GmbH (RBB).

Aktuell wird der ÖPNV mit sechs Dieselbussen durchgeführt, die durch die Elektromodelle ersetzt werden. Geliefert wird die neue Flotte von dem Unternehmen VDL Bus & Coach, einem der europaweit führenden Akteure auf diesem Gebiet.