Close

Gartenwasserzähler

Im Haushalt verbrauchtes Wasser geht direkt in die Kanalisation und wird anschließend in Kläranlagen gereinigt. Dieser aufwendige Prozess wird von den Kunden über die Abwassergebühr beglichen – ein Kubikmeter Wasser führt zu einem Kubikmeter Abwasser – dieser Betrag wird auf der Rechnung ausgewiesen.

Für Besitzer eines größeren Gartens ist dies ein Nachteil, denn das Leitungswasser, welches zur Bewässerung des Gartens genutzt wird, versickert im Erdboden. Somit entstehen die Abwassergebühren ohne Grund. Hier ist möglicherweise der Gartenwasserzähler die kostengünstigere Alternative.

Wir sind für Sie da!

Wir sind für Sie da!

Mo – Do: 07:00 bis 16:00 Uhr
Fr:           07:00 bis 13:00 Uhr

mail@stadtwerke-uelzen.de

Telefonisch erreichen Sie uns unter: 0800 / 25 25 25 8

Bei Nutzung des Leitungswassers im Garten versickert dieses im Boden. Wer somit neben dem Hauptwasserzähler im Haus einen Gartenwasserzähler installiert, spart sich die Kanalabwassergebühr für den Gartenverbrauch.

  • Wasserzähler (40 Euro, je nach Modell)
  • Einbau durch den Installateur (50 Euro, je nach Aufwand/Stundensatz)
  • Plombierung durch mycity (47,60 Euro (Stand Februar 2019)
  • Man muss also knapp 10 m³ Gartenwasser jährlich verbrauchen, um die Anschaffungskosten zu decken.

Bei einem Zähler für Kaltwasser beträgt die gesetzlich geregelte Eichgültigkeit 6 Jahre. Die Eichzeit endet immer zum 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres. Im darauf folgenden Frühjahr (März/April) informiert der mycity Kundendienst alle betroffenen Kunden über den nächsten Wechsel ihres Zählers.